Veranstaltungen des Fachbereichs


23.-24.02.2018 | WiGiP-Forum

 

Zweites Forum der Wiener Gesellschaft für interkulturelle Philosophie

Universität Wien | 23.-24.02.2018


Freitag, 23.02.2018: Umweltethik

Koordination:
Univ. Doz. DDr. Mădălina Diaconu (Univ. Wien)
apl. Prof. Dr. Monika Kirloskar-Steinbach (Univ. Konstanz)

 

Relativ früh haben Umweltethiker (wie etwa Tiefenökologen) die gegenwärtige ökologische Krise auf die moderne europäische Metaphysik zurückgeführt und Anregungen für ihre Überwindung in nicht-westlichen, hauptsächlich fernöstlichen Naturphilosophien gesucht. Die ökologische Krise hat heute ein globales Ausmaß erreicht. Der Klimawandel, der Schutz bestimmter Tierarten, die Errichtung von Naturreservaten, der Schutz indigenen Wissens oder die Einschränkung der Kohlendioxidwirtschaft sind Anzeichen dafür, dass Umweltfragen längst nicht mehr nur innerhalb nationalstaatlicher Grenzen bewältigt werden können. Das Wiener Forum interkulturellen Philosophierens nimmt sich im Jahr 2018 vor, den Beitrag nicht-westlicher Denktraditionen zur interkulturellen Ethik zu untersuchen und die interkulturelle Philosophie durch ursprünglich in der Umweltethik angesiedelte Fragen zu bereichern.

 

Samstag, 24.02.2018: Offene Diskussion verschiedener Themen

Koordination:
Dr. Tony Pacyna (Universität Heidelberg)
a.o. Prof. DDr. Hans Schelkshorn (Universität Wien)

 

Organisatorische Hinweise

Konferenzsprachen: Deutsch und Englisch
Organisatorische Rückfragen
und Anmeldung zur Teilnahme am Forum ohne Vortrag (bis 15.1. 2018) jeweils an: johann.schelkshorn(at)univie.ac.at

Das „Wiener Forum interkulturellen Philosophierens“ kann weder Fahrt- und Nächtigungskosten noch Honorarkosten übernehmen.


13.-16.03.2018 | Tagung

 

Philosophie, Wissenschaft und Religion in der islamischen Lebenswelt

Tagung

Organisation: Prof. Dr. Georg Stenger, Dr. Anke Graneß, Mag. Reza Dehghani

Institut für Philosophie | 13.-16.03.2018